Den richtigen Beamer finden

©-philippe-Devanne-Fotolia.comDie Bildprojektion auf eine Wand ermöglicht schafft Kino-Atmosphäre und erlaubt sensationell große Bildflächen. Das Angebot an Beamern ist umfangreich, doch erfüllen noch längst nicht alle Beamer die individuellen Ansprüche eines jeden Verbrauchers. Leistungsmerkmale und Qualitätsstandards unterscheiden sich gravierend. Daher sollte bei der Auswahl des richtigen Beamers einige Faktoren bedacht werden.

                                                                           Die drei Fragen vor dem Kauf eines Beamers

Vor jedem Kauf sollte sich der Verbraucher darüber im Klaren sein, welche Ansprüche an einen Beamer gestellt werden und diese in die Kaufentscheidung einfließen. Dazu sind drei Fragen vorrangig.
Wo soll der Beamer Verwendung finden? Die Bildqualität der Beamer wird durch Lichtquellen beeinflusst. Das bedeutet, dass je heller die Umgebung ist, desto höher sollte der Lumenwert sein. Ein Beamer für das Wohnzimmer die abdunkelbar sind, ist meist ein eine Helligkeit bis zu 250 Lumen pro Quadratmeter Projektionsfläche ausreichend. Wer aber seinen Beamer auch im Freien oder in lichtdurchfluteten Zimmern nutzt, kommt meist an einem Lumenwert von über 500 nicht vorbei, wenn die Bildqualität mehr als nur akzeptabel sein soll. Idealerweise besitzen Beamer eine verstellbare Linse, mit der die Schärfe auch bei weiten Distanzen regulierbar ist. Die Kontraststärke sollte sich mindestens im Mittelfeld bewegen. Wer seinen Beamer für das Wohnzimmer gleichzeitig auch als Projektor zu Präsentationszwecken einsetzen möchte, benötigt ebenfalls eine hohe Lumenzahl. Dabei ist darauf zu achten, dass viele Geräte nicht unbedingt als Heimkino und zu Präsentationen geeignet sind.
Mit der zweiten Frage, sollte der Verwendungszweck geklärt werden. Wird auf dem Beamer im Wohnzimmer Filme oder Reportagen geschaut, die über eine weniger hohe Geräuschkulisse verfügen, sollte darauf geachtet werden, wie hoch die Nebengeräusche des Beamers sind. Der Lüfter eines Projektors kann hier sehr störend wirken und die Atmosphäre für das Heimkino spürbar mindern. Achtion-Filme oder Fußball-Live-Übertragungen hingegen besitzen ein eigenes hohes Geräuschniveau, sodass hier die Lüftergeräusche kaum wahrgenommen werden. Wird der Beamer für das Wohnzimmer vielseitig eingesetzt, empfiehlt sich generell ein leises Modell vorzuziehen.
Und zuletzt spielt natürlich das Budget eine große Rolle. Wie viel soll oder kann ausgegeben werden? Renommierte Markenhersteller und Alleskönner können schnell teuer werden und sich immens von den günstigsten Angeboten abgrenzen. Doch unter Berücksichtigung der eigenen Ansprüche ergibt sich bereits eine Vorstellung, welcher Beamer der Richtige sein wird. Dementsprechend kann hier bereits im Vorfeld die Beamer aussortiert werden, die zu viel oder zu wenig bieten.

Weitere Unterschiede von Beamern

Einsteigermodelle und ältere Modelle sind recht günstig zu erhalten. Die Auswahl ausschließlich auf den Preis zu reduzieren kann fatale Folgen haben und sich schnell als unnütze Investition erweisen. Die Auswahl sollte sich mindestens im mittleren Preissegment bewegen.
Das Bildformat sollte grundsätzlich 16:9 betragen, da die meisten Live-Übertragungen sich auf dieses Format beziehen. Mit einer Pixelzahl von 1280×720 ist bereits eine gute HD-Bildqualität gewährleistet. Mit einer geringeren Bildauflösung ist eine HD-Qualität nur über Zusatzgeräte möglich, die aber bei weitem nicht die gleichen guten Ergebnisse erzielen.

Soll der Beamer an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen, spielt sicherlich auch das Gerätegewicht eine Rolle. Ältere Modelle zeigen sich oftmals noch recht klobig in ihrer Form und verfügen dementsprechend über ein höheres Gewicht. Die neuen Beamer sind meist kompakt und dementsprechend leichter.

Welche Projektionstechnik ist die Beste?

LCD, DLP und LCoS sind die angebotenen Technologien bei Beamern für das Heimkino. Die LCD-Technik zeigt Schwächen bei tiefem und sattem Schwarz, dafür verfügt sie aber über eine hohe Lichtstärke und eine gleichmäßige Ausleuchtung.
Die DLP-Technik überzeugt mit satten Farben und einem hervorragenden Schwarzwert. Dagegen sind die Gerätegeräusche meist höher und manchmal können Farbflimmerungen auftreten.
Bei der LCoS-Technik handelt es sich um eine Kombination der LCD- und DLP-Technologie und ist in den teuren Geräten zu finden.

Foto:©-philippe-Devanne-Fotolia.com

 

Ähnliche Artikel:

  • Passende Leinwand fürs WohnzimmerPassende Leinwand fürs Wohnzimmer Viele Verbraucher richten sich heute in ihren eigenen vier Wänden ein Heimkino ein. Dies hat den Effekt, dass die Wohnzimmer heute ganz anders aussehen, als sie dies noch vor einigen Jahren tat...
  • Armaturen – Arten und TechnikArmaturen – Arten und Technik Die verschiedenen Armaturen-Arten besitzen spezielle Funktionen und sind für verschiedene Einsatzbereiche geeignet. Meistens kann man zwischen Aufputz- oder Unterputzarmatur auswählen. Geringer Wa...
  • Die passende Waschmaschine findenDie passende Waschmaschine finden Die passende Waschmaschine für den eigenen Haushalt zu finden ist wichtig. Schließlich muss sie anschließend all die schmutzigen Bekleidungsstücke, Decken, Handtücher und Wohntextilien waschen. Man...
  • Welches Fachwissen haben ElektrikerWelches Fachwissen haben Elektriker Die Aufgabengebiete  des Elektrikers haben sich durch den Fortschritt in der Elektro/ Elektronikindustrie in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt,  daher ist die korrekte Berufsbezeichnung des v...
  • Videoüberwachungssysteme – Werden sie wirklich gebraucht?Videoüberwachungssysteme – Werden sie wirklich gebraucht? Die Übersicht über große Grundstücke zu bewahren ist oftmals schwer. Dies macht es Unbefugten natürlich ziemlich einfach jene zu betreten, und unter anderem Wertgegenstände  zu entwenden oder Schäd...
  • Toplader oder Frontlader – wann ist welche Waschmaschine empfehlenswert? Toplader oder Frontlader – wann ist welche Waschmaschine empfehlenswert? Wenn die Anschaffung einer Waschmaschine ansteht, dann stellt sich auch die Frage, ob es ein Frontlader oder ein Toplader sein soll. Keine Frage - beide Gerätetypen haben ihre Vorteile, aber eben...
  • Den richtigen Drucker für verschiedene Ansprüche findenDen richtigen Drucker für verschiedene Ansprüche finden Beim Druckerkauf liegt die grundlegende Entscheidung zwischen drei verschiedenen Druckervarianten, von der jeder seine Vor- und Nachteile bietet. Um den richtigen Drucker zu finden, sollte man sich...