Energiesparen: Warum Plusenergiehäuser im Trend sind

Energiesparen im HausEin Haus zu planen ist längst keine Angelegenheit mehr nur für Baufachleute. Wie komplex die Schnittstellen mit anderen Bereichen mittlerweile sind, lässt sich bereits an der Themenvielfalt auf Ratgeberportalen wie www.haus-xxl.de erkennen. Selbst das Top-Thema “Energiewende” spielt beim Hausbau eine immer größere Rolle. Mit der rasanten Entwicklung der alternativen Energien in den letzten 20 Jahren ist auch das Plusenergiehaus entstanden. Aber nicht nur die Aktualität der Technologien oder das Engagement für den Klimaschutz machen es zum Trend. Das Plusenergiehaus ist die wirtschaftlichste Bauform der Zukunft.

Kostenfaktor Energie

Ein Haus zu bauen, ist die eine Kostenfrage. Die andere Frage ist, welche Kosten notwendig sind, um darin auch zu wohnen. Häuser werden für Jahrzehnte und für Jahrhunderte gebaut. Bei der Wirtschaftlichkeit geht es deshalb um Hunderttausende von Euro. Sie ist ebenso wichtig wie die Summe, die der Hausbau gekostet hat.
Zum mit Abstand größten Kostentreiber für das Eigenheim hat sich der Energiepreis entwickelt. Allein die Kosten im Bereich der Elektroenergie haben sich in den letzten 12 Jahren mehr als verdoppelt. Nach Einschätzung der EU werden sie das bis zum Jahr 2030 noch einmal tun. Eine vierköpfige Familie, die 2002 ihr Eigenheim bezog, zahlte noch etwa 2.000 Euro im Jahr für den Strom. In 15 Jahren werden es mehr als 8.000 Euro jährlich sein. Der progressive Anstieg der Stromkosten sorgt über nicht einmal 30 Jahre dafür, dass sich in dieser Zeit Energiezahlungen von weit über 100.000 Euro anhäufen.
Bei der Wärmeenergie ist der Trend ähnlich. Der Ölpreis schwankt zwar mitunter heftig, hat sich aber mittlerweile dauerhaft über 100 Dollar pro Barrel eingerichtet. Zum Vergleich: 2001 lag er bei nicht einmal 20 Euro. Die Einfuhrpreise für Steinkohle haben sich im gleichen Zeitraum verdoppelt.

Die Energie-Alternative im eigenen Haus

Die Ablösung der fossilen Brennstoffe durch alternative Energieerzeugung ist ein Klimaziel mit ganz praktischen Folgen für Hausbauer. Durch das Plusenergiehaus erhalten sie nun ein Mittel in die Hand, sich für immer von den ständig weiter steigenden Energiekosten zu befreien. Da ein Plusenergiehaus mehr Energie erzeugt, als es verbraucht, profitiert der Besitzer sogar noch zusätzlich von den Preissteigerungen. Erreicht wird die positive Energiebilanz des Hauses durch zwei grundlegende Änderungen im Konzept des Bauens: Mit sonnengerechten Südfassaden, hochwertigen Baustoffen und einer um 50 % verbesserten Dämmung wird der Energiebedarf reduziert, durch alternative Energieerzeugung am Haus wie Photovoltaik, Solarthermen oder Wärmepumpen wird dieser Bedarf selbst gedeckt. Dazu kommen optimierende Komponenten wie die Brennwerttechnik oder das elektronische Energiemanagement. Im Trend zum Plusenergiehaus kommen gleich mehrere Trends zusammen.

© Alterfalter – Fotolia.com

Ähnliche Artikel:

  • Strom sparen – Die 10 besten TippsStrom sparen – Die 10 besten Tipps Jeder Haushalt benutzt ihn und braucht ihn - den Strom. Kleine und große Küchenhelfer machen das Leben einfacher, doch hier wird Energie genutzt, die auf der nächsten Stromrechnung schwarz auf weiß...
  • So funktioniert ein RouterSo funktioniert ein Router Jeder nutzt ihn, kaum einer versteht ihn Ein bestimmtes technisches Gerät fehlt heutzutage in kaum einem Haushalt und in modernen Büros schon gar nicht: der Router. Am häufigsten verwenden wir i...
  • Internet aus der Steckdose leicht gemachtInternet aus der Steckdose leicht gemacht Viele kennen es – das Wireless LAN. In nahezu allen Haushalten stehen DSL- oder Kabelrouter, welche den gesamten Wohnraum mit kabellosem Internet versorgen sollen. Hat man ein größeres Haus oder Wä...
  • Toplader oder Frontlader – wann ist welche Waschmaschine empfehlenswert? Toplader oder Frontlader – wann ist welche Waschmaschine empfehlenswert? Wenn die Anschaffung einer Waschmaschine ansteht, dann stellt sich auch die Frage, ob es ein Frontlader oder ein Toplader sein soll. Keine Frage - beide Gerätetypen haben ihre Vorteile, aber eben...
  • Intelligentes Wohnen mit Design Intelligentes Wohnen mit Design Seit Ende der 70er Jahre der erste Homecomputer auf den Markt kam, ging der technische Fortschritt für das eigene Zuhause in großen Schritten unaufhaltbar weiter. Heute unterstützt die Technik unse...
  • Die passende Waschmaschine findenDie passende Waschmaschine finden Die passende Waschmaschine für den eigenen Haushalt zu finden ist wichtig. Schließlich muss sie anschließend all die schmutzigen Bekleidungsstücke, Decken, Handtücher und Wohntextilien waschen. Man...
  • Staubsauger: Mit oder ohne Beutel? Staubsauger: Mit oder ohne Beutel? Beim Kauf eines Staubsaugers stellt sich heutzutage die Frage: Mit oder ohne Beutel. Während in der guten alten Zeit Oma gar keine Wahl hatte, welchen Staubsauger sie kaufen will, bietet die heutig...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>