Der ideale Office-PC

Ob für den Small Office-/Home Office-Arbeitsplatz oder das Kleinunternehmen: Der ideale Office-PC soll imstande sein, moderne Büroanwendungen wie Tabellenkalkulation, Präsentationsgrafik oder Textverarbeitung problemlos auszuführen, und weiterhin über eine schnelle Internetverbindung verfügen. Zudem ist eine geringe Geräuschentwicklung grundlegend, um konzentriert arbeiten zu können. Im Job brauchgt man optimalen PCLetztlich muss daher die Balance gefunden werden zwischen souveräner Rechenleistung, minimaler Lärmentwicklung und akzeptablem Anschaffungspreis: Mit einem Gutschein für Dell Produkte sind Rabatte, Gratiszugaben oder versandkostenfreie Lieferungen auch für Ihren gewünschten Office-PC erhältlich.

CPU – Durchschnitts- oder Hochleistung

Der Office-PC hat normalerweise einen geringen Anspruch an Leistungsfähigkeit. Ob AMD- oder Intel-Prozessor: Für die Normalanforderungen ist daher lediglich die Bitbreite erheblich – 64-Bit-CPU sollte hierbei Standard sein. Die meisten neuen Prozessoren sind ohnehin bereits als Multicore-Versionen erhältlich.
Wird Hochleistung benötigt, um beispielsweise Serversoftware auzuführen, ist die Anzahl der Kerne für den Office-PC entscheidend.

Formfaktor – Midi oder Mini

Für den Office-PC werden in der Regel Midi-Tower verwendet, die auch ATX-formatige Motherboards aufnehmen können. Doch auch Mikro-ATX-Gehäuse und gar ITX-Gehäuse finden im Office-Bereich zunehmend Anwendung.

Arbeitsspeicher – Der Standard

4 GB Arbeitsspeicher machen den optimalen Office-PC aus; auf den meisten Rechnern sind diese auch Standard. Für notwendige Speichernachrüstungen sind zudem vier RAM-Slots besser als zwei. Bei teurerern Hauptplatinen (Motherboards) sind auch sechs Slots zu finden.

Lüftung – Geringe Lautstärke

Obwohl die CPU des Office-PC selten voll ausgelastet sein dürfte, sind leise Gehäuse- und laufruhige Netzteillüfter ein Muss für das konzentrierte Arbeiten. Ist eine dedizierte Grafikkarte nicht nötig, sollte man auch auf sie verzichten, denn sie stellt nur eine weitere Lärmquelle dar.
Ist die manuelle Regelung der Lüfter erwünscht, so gibt es hierfür entsprechende Software. Gehäusedämmmatten und entkoppelte Festplatten vermindern ebenfalls den Lärmpegel.

Speicherplatz – Festplatte oder SSD

Für den Standard-Office-PC sind die günstigen SATA-Festplatten mit bis zu zwei Terabyte ausreichend. Platten mit größerem Speichervolumen sind meist nur wenig teurer als die mit kleinem Volumen. Sind Geschwindigkeit und öftere Zugriffe auf die Platten nötig, eignen sich auch die – um einiges teureren – Solid-State-Drives (SSDs).
Andere Arten der Datensicherung sind der DVD-Brenner und der Zeit sparende USB-Stick.

Netzwerkkarte – Der Standard

Alle neueren Rechnermodelle verfügen über einen Netzwerkanschluss mit einem 1 GBit-Interface und eine Netzwerkschnittstelle. Diese sind für den Office-Bereich in der Regel auch ausreichend.
Beim USB-Anschluss haben Sie die Wahl zwischen dem Standard 2.0 oder für eine 10-fach höhere Transferrate USB 3.0.

Fazit

Schon für ca. 200EUR sind leise Office-PCs erhältlich, die grundlegendste Office-Aufgaben erledigen können. Ist mehr Performance und Ausstattung nötig, reichen bereits 100EUR Aufpreis.

 

Ähnliche Artikel:

  • Perfekt für das Home Office: MultifunktionsdruckerPerfekt für das Home Office: Multifunktionsdrucker Ohne Kopierer und Drucker kommt auch das Home Office nicht aus. Am besten eignen sich hier Multifunktionsgeräte, die alle nötigen Arbeitsschritte in einem abwickeln können. Dazu gehört nicht nur da...
  • Tablet vs. Notizbuch – was ist effektiver?Tablet vs. Notizbuch – was ist effektiver? Im digitalen Zeitalter hat das Notizbuch leider an Beliebtheit verloren und immer mehr Menschen nutzen die technischen Helfer wie den Tablet PC als Notizbuch. Doch lässt sich dem klassischen Notizb...
  • Was sind Thin Clients und welche Vorteile bieten sie?Was sind Thin Clients und welche Vorteile bieten sie? In Hinsicht auf die IT-Lösungen in Bezug auf die Schaffung firmeninterner Netzwerke und bezüglich des sogenannten Cloud-Computings gewinnen sogenannte Thin Clients zunehmend an Bedeutung. Doch ...
  • Vorteile eines Gamer PCsVorteile eines Gamer PCs Um die neuesten Titel spielen zu können, muss auch die Hardware mitspielen. Gamer PCs sind nicht die günstigsten Rechner auf dem Markt und bedürfen regelmäßiger Upgrades. Arbeitsspeicher und Grafik...
  • Heimlich im Büro Online Games spielen Heimlich im Büro Online Games spielen Viele Büroarbeiten kennen das Problem: Was machen wenn man kurz eine Pause hat? Die häufigste Antwort darauf sind die so genannten online Games. Dies sind Spiele welche man häufig von jedem Pc a...
  • EDV Schulungen für Unternehmen EDV Schulungen für Unternehmen Man kennt das Problem: Wer rastet der rostet – dies gilt auch oder vor allem bei der Arbeit im  Büro. Sobald sich eine gewisse Routine eingestellt hat, werden Mitarbeiter häufig träge im Sinne von ...
  • Wie gefährlich ist ein Server Ausfall?Wie gefährlich ist ein Server Ausfall? Server leisten in den Betrieben unterschiedliche Aufgaben wie als Host für Dienstleistungen über das Internet oder als große Datenspeicher. Allerdings ist kein Server davor gefeit, dass es zu Ausfä...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>