Social Media Marketing für Unternehmen – darauf kommt es an!

Die Sozialen Netzwerke wie Facebook bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, ein innovatives Marketing zu realisieren. Es genügt aber nicht, einfach einen Account anzulegen und sich dann nur hin und wieder darum zu kümmern. Die Vorteile dieser Kanäle sichern Sie sich nur mit einem professionellen Ansatz.

Nutzen Sie die Sozialen Netzwerke sinnvoll

Mit Social Media Marketing erreichen Sie nur dann die gewünschten Effekte, wenn die Strategie und die Umsetzung stimmen. So sollten Sie sich fragen, an wen Sie sich mit Ihrem Angebot richten wollen. Das bestimmt, welche Ansprache und Inhalte Sie wählen. Ein Versicherungsmakler muss zum Beispiel einen möglichst seriösen Eindruck erzeugen. Ein junges Modelabel sollte dagegen auf andere Weise für Aufmerksamkeit sorgen – zum Beispiel durch witzige oder provokante Videos auf Youtube. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Vorteile der Sozialen Netzwerke ausschöpfen. Beschränken Sie sich nicht auf lange und langweilige Textnachrichten. Beispiel Versicherungsmakler: Will er über die private Altersvorsorge aufklären, sollte er sich vor eine Kamera setzen und darüber reden. Das Video lädt er anschließend auf Youtube hoch und verlinkt es unter anderem bei Twitter.

Dialog statt einseitiger Information

Die Vorzüge bei Sozialen Netzwerken liegen in der Interaktivität. Als Unternehmer treten Sie direkt mit potenziellen Kunden und Bestandskunden in den Dialog – wie zum Beispiel NKL auf Twitter. Nehmen Sie das ernst! Viele Firmen beschränken sich darauf, auf Facebook und Co. zu posten. Auf Kommentare und Anfragen reagieren sie selten oder gar nicht. Das erzeugt einen massiv negativen Eindruck, ein Profil führt dann bei den Usern zur Enttäuschung. Antworten Sie deshalb zeitnah. Noch besser: Regen Sie die Nutzer aktiv dazu an, sich einzubringen. Fragen Sie zum Beispiel nach Feedback.

Professionelles Marketing setzt Expertise und Zeit voraus

Bevor Sie auf Sozialen Netzwerken ein Profil erstellen, sollten Sie sich umfassend mit Social Media Marketing beschäftigen. Befassen Sie sich auch mit den möglichen Risiken wie etwa einem Shitstorm und wie Sie einen solchen managen können. Zudem müssen Sie für diese Marketingform genügend Arbeitszeit einplanen. Nur so lassen sich überzeugende Inhalte erstellen, nur so können Sie den Austausch mit den Usern perfekt meistern.

 

Ähnliche Artikel:

  • Moderne Kommunikation im Büro – ein Überblick Moderne Kommunikation im Büro – ein Überblick Die Zeiten von Schreibmaschine, gespitzten Bleistiften und Blaupapier sind auch im Büro lange vorbei: Moderne Unternehmen, Freiberufler und Selbständige setzten heute in der Kommunikation des Büros...
  • Technik der E-ZigaretteTechnik der E-Zigarette Einweg E-Zigaretten sehen zwar aus wie normale Zigaretten, funktionieren jedoch völlig anders. Die Erzeugung des Dampfes erfolgt mittels elektrischer Spannung, die über eine ausgefeilte Elektronik ...
  • Schnäppchen-Blog für witzige Gadgets Schnäppchen-Blog für witzige Gadgets Gadgets - kleine Helfer, die man nicht unbedingt braucht, die sogar nicht immer wirklich nützlich sind. Trotzdem eignen sie sich prima als Geschenkidee für Technikfreaks und Leute, die schon alles ...
  • Geld sparen und Ressourcen schonenGeld sparen und Ressourcen schonen Unsere Gas- und Ölreserven sind längst nicht mehr unendlich lange verfügbar, dementsprechend sind auch die Preise dafür in den letzten Jahren und Jahrzehnten um ein vielfaches gestiegen. Ein Ende d...
  • Social Media spielt eine große Rolle bei KonsolenspielenSocial Media spielt eine große Rolle bei Konsolenspielen Die Verbindung der Playstation und der XBox mit den beliebten sozialen Netzwerken wie Facebook hat für die Spiele eine ganz neue Entwicklung verursacht. Wer die neusten Konsolenspiele spielt un...
  • Thin Clients – was können die „schlanken Kunden“?Thin Clients – was können die „schlanken Kunden“? Thin Clients bieten sich als kostengünstige Alternative für die Einrichtung von PC Arbeitsplätzen an. Sie sind deshalb so „schlanke Kunden“, weil sie die meiste Arbeit dem Server überlassen sin...
  • Klein aber oho – Barcode und RFIDKlein aber oho – Barcode und RFID Das wäre wohl die treffendste Beschreibung eines Barcodes. Unscheinbare Schwarze Linien auf weißem Hintergrund, die überall anzutreffen sind, strukturieren und vereinfachen den Alltag. Die Kekspack...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>